A&S Schneider Gastronomiekonzepte

Innovative Weinkeller

High-end Weinlagerung in Ihrem Keller

Chambrair erschafft eine weingerechte Klimatisierung für jeden Raum, unabhängig von seiner Größe und Beschaffenheit. Die Zusammenstellung der erforderlichen Chambrair-Klimakomponenten erfolgt individuell bei Angebotserstellung durch die Anpassung an Ihre räumlichen Gegebenheiten.

Zur Installation der Chambrair Weinkeller-Klimatisierung gehört die Montage der Einzelbausteine sowie die Verlegung der kältetechnischen und elektrischen Verbindungsleitung bis zu 7,5 m Rohrweg. Notwendige Kerbohrungen, der Anschluss der elektrischen Zuleitung an den Hausanschluss und Sanitärinstallationen sind bauseitig vorzunehmen

 

Das Klimasystem besteht aus folgenden Grundkomponenten:

 

  • Klimaaggregat: Da hier die überschüssige Wärme abgegeben wird, ist für die Aufstellung ein trockener, gut be- und entlüfteter Platz, außerhalb des Weinkellers notwendig. Die Verwendung von laufruhigen Kompressoren mit körperschallhemmender Aufhängung ist für uns selbstverständlich. Bei besonders schwierigen Umgebungsbedingungen ist die Ausstattung mit zusätzlichen Schallisolationsverkleidungen möglich.
  • Klimablock: Die Installation erfolgt mit Körperschalldämmung innerhalb des Weinkellers „auf Putz", vorzugsweise an der Decke. Ein Hygrostat zur Steuerung der Luftfeuchtigkeit, mehrere Temperatursensoren, drehzahlgeregelte Ventilatoren, ein Entkeimungsbrenner für bakterienfreies Raumklima, sowie alle notwendigen kältetechnischen Komponenten sind integriert, die Ausführung erfolgt wahlweise in Kupfer oder geschliffenem Edelstahl
  • Elektrobaustein: Zur Ausrüstung gehören nach VDE verdrahteten Schaltrelais, Sicherungselemente, Klemmleisten und ein Metallgehäuse. In der Türfront des Elektrobausteins befinden sich die Funktions- und Störmeldeleuchten, sowie der Hauptschalter für die Wein-Klimaanlage. Die Montage sollte in der Nähe des Klimaaggregates erfolgen.
  • Mikroprozessorgesteuerte Regelung: Sie gewährleistet eine exakt gesteuerte Raumtemperatur bei weingerechter Luftfeuchte und regelt neben Raumtemperatur, Luftfeuchte und Laufzeit der Kompressoren auch die Drehzahl der Ventilatoren. Temperaturschichtungen werden somit ausgeschlossen. Abhängig vom Kundenwunsch wird sie im Klimablock oder im Elektrobaustein integriert oder in einem separatem Regeltableau über der Eingangstür zum Weinkeller untergebracht.
 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.